Guten Tag,

nachdem ich jetzt einigen Schulstress hinter mir habe nehme ich mir die Zeit, Euch über ein aufregendes Event zu berichten.
Besagtes fand in den Ferien statt. Martin, Peter und ich hatten unglaubliche Lust zu grillen, gesagt getan, so entstand also das erste offizielle MaJa-Aktuell-Wintergrillen.

Wir trafen uns am 8.1. um 16 Uhr bei Martin und wie ihr vielleicht wisst hat es da gerade ziemlich geschneit, was aber solchen Kampfgrillern wie uns nichts ausmacht. Aufgrund der Tatsache, dass die Bäume keine Blätter hatten konnten wir uns auch nicht unterstellen, aber das brauchten wir nicht. Den Garten fanden wir in diesem Zustand vor:

 

Mama, es schneit ins Esszimmer rein!

Nach kurzer Zeit hatten wir es uns auch schon gemütlich eingerichtet:
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Und es ist wieder so weit. Heute dürft ihr schon das dritte! Türchen öffnen.

Also mal ganz adventsmäßig nach dem Prinzip: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit! Es kommt der Herr der Herrlichkeit.
oder so
Den Rest des Beitrags lesen »

Guten Morgen!

Ok, erstmal eine kleine Imaginationsübung für Euch:

Stellt euch vor Ihr liegt in eurem Bett, schlaft tief und fest und träumt von etwas schönem (was genau ist Euch selbst überlassen).
BANG BUM BAMM TAMM. Ihr schreckt hoch und merkt, dass irgend ein „netter Mensch“ (Name von der Redaktion geändert) mit voller Wucht von außen gegen die Wand schlägt die direkt an der Kopfseite des Bettes ist.

Ja, der Anlass dieses Blog-Eintrags ist der, dass dies genau so vor etwa 30 Minuten passiert ist, um 7:20 Uhr (und das zwei Tage nach Ferienbeginn, NEIN VERDAMMT BAUARBEITER, ICH HAB NICHT VERSCHLAFEN UND MUSS IN 20 MINUTEN IN DIE SCHULE, KÜMMER DICH UM DEINEN EIGENEN KRAM!!!) Grund dafür ist die Fassadenrenovierung an unserem Haus. Ist ja alles schön und gut, aber ich hab trotzdem keine Lust um halb acht von überdimensional lautem Hämmern, Bohren, Bauarbeiterkonversationen und einem dezenten Geruch nach Zigarettenrauch geweckt zu werden. Gegen das Letztere hilft Fenster schließen und Rolladen runtermachen(zudem muss man dann auch nicht mehr die ästhetischen Adonis-Körper der Arbeiter betrachten), aber nicht gegen den Rest.
Nunja, wozu reg ich mich auf, ich kann ja eh nichts dran ändern. Außer vielleicht mit bösen Hinterhalten und fiesen Fallen, aber auf diese will ich hier nicht zurückgreifen, wir sind ja hier in einem friedlichen Blog. Ich werde die nächsten Stunden weiter meinerselbst bejammern und in tiefster Depression verweilen. Vielleicht hab ich ja morgen um halb 8 wieder was zu schreiben.

Bis dahin
Gruß
Ihr/Euer Jan

Grillspaß am Morgen

22. Juli 2009

Guten Tag!

Heute war wegen der Lehrerkonferenzen (oder was auch immer) in der Schule Sporttag, wir hatten aber keine Lust auf sportliche Betätigung, also meldeten wir uns als Helfer an und gingen bei Martin grillen…

Den Rest des Beitrags lesen »