Die Leiden des jungen J.

20. April 2010

Guten Tag liebe Leser und Innen.

Ich habe mich heute dazu entschlossen von meinen Leiden zu berichten.
Ja ich leide.
Viele finden das vielleicht seltsam oder sind da ganz anderer Meinung, aber ich leide nun einfach darunter.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Mondlandung

20. Juli 2009

Nicht nur Google beschäftigt sich über das 40-jährige Jubiläum der Mondlandung – natürlich kann MaJa-Aktuell das eigene Statement nicht zurückhalten. O.K., es ist natürlich mein Statement, was die anderen dazu meinen weiß ich nicht.  Also zuerst einmal muss ich loswerden, dass es mir lieber gewesen wäre, wenn die Sowjetunion nicht nur Hammer und Sichel auf dem Mond abgeworfen hätte, sondern auch ein stolzer Sowjet die Rote Fahne auf unserem Trabanten gehisst hätte. Aber das ist eine andere Geschichte … zurück zum Thema: Flagge auf dem Mond hissen. Wie wir durch die erstaunlich guten Filmaufnahmen der Mondlandung(en) erkennen können, weht nämliche Flagge. Daraus lässt sich schließen das irgendein Geheimbund – wohl Freimaurer oder Templer – dem Mond Leben in Form einer Atmosphäre eingehaucht haben oder das ganze in einem der vielen schlechten Hollywood-Studios nachgestellt wurde. Aber da ja jedes achsokleine Land vor den Amerikanern Angst hat, glaubt man ihnen aufs Wort, man ist ja schließlich kein Gegner der amerikanischen Auffassung von Demokratie oder gar ein Terrorist (letzteren Titel bekommen natürlich nur Staaten mit reichem Erdölvorkommen). Bevor das alles in eine Hasspredigt gegen die Vereinigten Staaten von Amerika ausartet – Gott schütze sie vor mir, dich auch, mein lieber CIA-Agent, der bestimmt gerade mitliest – werde ich über das sowjetische Raumfahrtprogramm gen Луна berichten.

Den Rest des Beitrags lesen »