hand farts

27. Januar 2010

„Lach nicht darüber, schreibe einen Artikel dazu.“  – Nein, nicht etwa Jan ermahnte mich mit diesen Worten endlich mal wieder einen Blogeintrag zu verfassen, sondern allein meiner Konstitution ging dieses relativ fordernde Sätzchen durch den Kopf. Allerdings auf Polnisch (Nie śmiej się, napisaj artikuł na ten temat), jedoch tut das nichts zur Sache. Trotz unterschwelligen Gedanken welche sich in mir aufbäumten, dass ich ein gewisses Niveau unterschreite während ich mich von so genannten Manualisten unterhalten lasse, … fand ich es außerordentlich genial mittels Händefurzen zu musizieren. Ein Wunder, dass diese Kunst von den musisch begabten Schülern in der ausrangierten feudalherrschaftlichen Markgröninger Grafenresidenz (im Volksmund auch ‚Schloss‘) noch nicht entdeckt worden ist und als nachmittägliche AG angeboten wird. Nicht, dass ich dies zu verurteilen hätte…

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Video des Tages

7. Januar 2010

Ja es gibt mal wieder ein Video des Tages und es hat diesen Titel wirklich verdient, denn ich! habe es selbst gemacht, das ist doch der Wahnsinn oder?

Schaut selbst:

Da seht ihr auch mal mein wunderschönes Zimmer und mich natürlich auch 😀

Krieg!

Krieg!

Von den schwerwiegenden Folgen nichts ahnend habe ich heute voller Stolz meine neuen Klickpedale ausprobiert, dass heißt ich bin einfach quer durch die Gegend auf irgendwelchen verlassenen Straßen und Wegen gefahren. Auf meiner Rundreise durch drei Landkreise (Ludwigsburg, Böblingen und Enzkreis) bekam ich dann plötzlich Lust auf Bier. Genauer gesagt war das bei Mönsheim, aber da das hier Niemanden interessiert, werde ich es wohl lieber nicht erwähnen. Jedenfalls war mir klar, dass es auf Nerddeutsch gesagt total lame ist allein in den Biergarten zu gehen, daher habe ich einen guten Freund namens Simon angerufen, ob er sich denn nicht auf ein gemeinsames Bier erbarmen möchte. Den Rest des Beitrags lesen »

…und warum die Macher dieser Dokumentation [siehe Film unten] gehirnlose Schwachmaten sind.
Zuerst einmal die Videos, damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt , worüber ich mich nun im nachfolgenden Text auslassen werde.

Und natürlich darf der Teil 2 nicht fehlen:

…so, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll…
[An dieser Stelle möchte ich gern erwähnen, dass es möglich sein könnte, dass ich während meines Post vulgäre Wörter benutzen werde, die dem einen oderen anderem Leser vielleicht nicht gefallen werden.]
Nun kann’s ja losgehen:
Kambrische Explusion und „plötzliches“ auftreten von komplexen Lebewesen.“Plötzlich“ ist ein Wort, das mir im Zusammenhang mit dem Rest rein garnicht passt. Dieses ominöse „Plötzlich“ ist vielleicht einzeitraum von 100. 000 Jahren ihr Intelligenzallergiker!! Den Rest des Beitrags lesen »

Kunst

21. Juli 2009

Guten Abend,
langweiliger Unterricht? Einschläfernde Stimme des Geschichtslehrers? Zustand der an Wachkoma grenzt? Nicht direkt – am Ende der Stunde gibt es doch einige künstlerisch höchst wertvolle Resultate:

Armes Bild

Armes Bild (by Jan308)

Klicke auf das arme Bild, um den ultimativen MaJa-Aktuell-Wallpaper zu erhalten!

PZR

21. Juli 2009

Guten Tag liebe Leser!

Ich stöberte gerade durchs Internet, da stieß ich auf einen Artikel über das äußerst spannende Thema der PZR (Professionelle Zahnreinigung!!!). (Quelle: www.gmx.de)
In diesem wird darüber berichtet, dass diese PZR – welche von der Zahnarztpraxis Ihres Vertrauens ausgeführt wird – „insbesondere bei sehr hartnäckigen bakteriellen Belägen (Plaques) oder nur schwer zugänglichen Zahnflächen notwendig werden kann“. Deshalb empfehle ich Ihnen, liebe Leser, sollten solche Symptome bei Ihnen auftreten, sollten Sie vielleicht doch lieber eine Zahnarztpraxis aufzusuchen, anstatt zu radikaleren Methoden a là Säurebädern oder Brecheisen zu greifen.

„Ein weiterer positiver Effekt ist neben der Karies- und Parodontitisprophylaxe deshalb auch eine Verbesserung des Aussehens der Zähne.“ – auch wenn Sie das nicht verstehen, es hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an, also was zögern Sie noch, los los, husch zum Zahnarzt, es wird schon nicht wehtun und auch sicher nur ganz wenig kosten („Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung werden derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen und sind von Art und Umfang der PZR abhängig.“).

Zudem bekommen Sie auch noch eine Beratung zur Optimierung Ihrer Mundhygiene und wenn Sie ganz lieb fragen sicher auch noch eine gratis Tube Elmex-Gelee und ein kleines Plastik-Spielzeugauto.

Und wenn Sie sich doch nicht dafür entscheiden und nicht wissen was Sie den lieben langen Tag lang tun sollen, legen Sie doch einfach mal lustige Formen mit Kaugummis wie dieser Internet-User es in seiner Langeweile getan hat!

Gruß und schlaft schön!

Ihr/Euer Jan

Somnus

15. Juli 2009

Peter (genau der! – der so eifrig als Redakteur in unserem Weblog mitarbeitet) war auf der LAN-Party von Frank. Er hat zusammen mit den anderen blassen Jüngelchen virtuell (Kopf-) Schüsse verteilt. Von 18:30 Uhr bis 6:30 Uhr – an sich ja nicht verwerflich, jedoch konnten sie es nicht lassen dies mitten unter der Woche, von Dienstag auf Mittwoch zu veranstalten. Hier das Resultat im unglaublich interessanten Lateinunterricht:

Peter

gravierender post-LAN-Schlafmangel – wer kennt ihn nicht?

Merkwürdigerweise hatte Peter während seines ungefähr halbstündigen Schlafes Dauergänsehaut und ist einmal in sich zusammengezuckt. Was er nur geträumt hat?

Bevor ihr fragt: Nein, unser Lehrer hat ihn nicht geweckt, sondern gemeint, dass er in diesem Zustand wenigstens nicht stören könne.

@ Peter: Peter, nimm’s mit Humor und bleib so wie du bist – einfach zu jederzeit der nötige Humor und die nötige Aggression. 😀