MaJa-Aktuell ist Kunst und dass Graffiti eine Kunst ist, wissen wir wohl mittelrweile auch schon alle. Dass Künstler sehr innovativ sind weiß auch jeder. Und dass sie einen sehr, seeeehr guten Humor haben, muss man wohl kaum erwähnen, wie der überaus kreative Sprayer mobstr es uns beweist: Einfach einen „Parkhauswand-Dialog“ mit einer Körperschaft des öffentlichen Rechts (Stadtbauamt?) führen und sich freuen, seht selbst: Den Rest des Beitrags lesen »

Nachdem der heutige Tag mit erfreulichen Stundenplanänderungen begonnen hat, ‚die Simpsons‘ der Artikel des Tages bei Wikipedia ist, es endlich mal wieder geschneit hat, der Film Avatar in den deutschen Kinos anläuft, wir heute schon ganze 9 Aufrufe hatten (Stand 16:09) und ich mich in die Band Mushroomhead verliebt und währenddessen Lateinvokabeln gepaukt habe, will ich euch euer siebzehntes Adventskalendertürchen nicht länger vorenthalten… Den Rest des Beitrags lesen »

RoFa Review zum 24.7.09

27. Juli 2009

Tag zusammen, hier folgt mein (leider verspäteter) Artikel zum RoFa-Abend letzten Freitag.

Los gings ab Schwieberdingen Bahnhof, wo ich Kai traf. Dann mit 531 ab zur Mitte und umgestiegen in den Ludwigsburger, hier trafen wir auch auf Jojo und Carsten. Jojo hat uns während der Fahrt bestimmt 10 mal gefragt ob wir was von seiner Sprite wollen, aber das ist eine andere Geschichte. An der RoFa angekommen mussten wir noch auf Martin und Peter warten, da sie herchauffiert wurden und sich etwas verspäteten.
IN der RoFa gings dann endlich los. Anfangs war die Stimmung leider ungewohnt ruhig, ein paar Minuten und ein paar gute Lieder später sah es jedoch schon wieder ganz anders aus. Mit Liedern wie ,Keelhauled‚ und ,Happy Little Boozer‚, sowie ,Chop Suey‚ und ,Psychosocial‚ wurden Volkstanz und Headbang gut bedient und gegen Ende gabs noch Pogo, bei Liedern wie ,Red Flag‚ von Billy Talent, welches wohl jedem ein Begriff ist.
Als die Zeiger der Uhr der 12 immer näher kamen, mussten wir dann leider auch schon raus. Wir haben im Gewusel Jojo und Carsten leider nicht mehr gesehen und konnten uns tragischerweise auch nicht mehr standesgemäß verabschieden, was ich hiermit gerne nachholen würde. Draußen regnete es unangenehm und so traf es sich gut, dass Martin’s Vater uns vom Kaufland abholte. Leider ließ er uns eine Weile warten und verpasste zuerst die Ausfahrt, weshalb wir uns kurzzeitig zu viert in eine Telefonzelle quetschten um dem Regen zu entkommen. Dadurch waren wir aber gleich viel glücklicher als wir uns in dem trockenen Fahrzeug befanden. Alle wurden bis vor die Haustür gebracht, was den Abend gelungen abrundete.

Es war also ein sehr gelungener Rofabesuch, bei dem Club 2 größtenteils ausgelassen wurde, aber wer braucht Club 2 wenn in Club 1 geile Lieder kommen? Ich denke alle hatten ihren Spaß und jeder ist ohne wirkliche Verletzungen wieder Zuhause angekommen. Von mir bekommt die Rofa die Prädikate: ,Wertvoll‘, ,Empfehlenswert‘ und ,Hopperungeeignet‘.

Grüße, Martin²