Der Maja-Aktuell Adventskalender Tag 14

14. Dezember 2009

Hallo ihr Süßen,
Heute werde ich euch ein Thema näher bringen, das euch vielleicht sogar schon einmal begegnet ist.

Rick Roll. Manche mögen es, manche hassen es. An alle die es nicht kennen, es dreht sich darum, dass  manche Menschen Videos erstellen, deren Titel meist brisante Themen versprechen, wie beispielsweise:
-ZOMFG ENDLESS ENERGYSOURCE DISCOVERED
– WTFLOL HOTTEST BABE EVER
-ROFLOLOLOLOL COD 7 WEAPONS REVEALED
– oder auch schlicht „People fall off roof

Diesen hohen Erwartungen werden sie aber selten gerecht, da immer nur folgendes Musikvideo abgespielt wird:

Dieses Lied besticht durch seine Ohrwurmqualitäten und abgefahrenen Tänze, wodurch dieses Rick Rollen sehr bekannt wurde und sich rasend im Netz ausbreitete. So entstanden im Laufe der Zeit auch Abwandlungen, da die Menschen begriffen, dass dieses besagte Video eine schier unbegrenzte Unterhaltungsquelle darstellt.


Hier zu sehen, eine sehr interessante Mischung peinlichen Gedudels und einem Grunge-Klassiker.

Doch auch Manipulation war eine Mittel der Bearbeitung. So wurde hier ein kultiger Ausraster eines Fernsehmoderators in einen gänzlich neuen Kontext gestellt:

Ebenfalls dieses Video. Hier wird ein armes Kind geRick Roll’d und erschrickt sich, verständlicherweise, schier zu Tode:

Da das ganze mit Rick Astleys „Never gonna give you up“ so gut geklappt hat, streben auch unbekanntere Videos dem Kult hingegen. Hier beispielsweise ein sehr talentierter Yodler, der auch durch seine Robotertanzskills besticht.
(bei 1:05 wird das wahre Ausmaß seines Genies ansatzweise erkenntlich)

Ebenfalls sehr Unterhaltsam sind diese, inzwischen veraltend wirkende, Tänze. Sie zeigen, wieviel sich doch ändern kann in Sachen Kultur und Tanz. Ganz klar zu erkennen sind natürlcih die Ansätze von Headbang, beispielsweise bei 0:33. Zudem wurde in diesem Video die erste 2-bein-Wall-of-Death erfunden, im Bild bei 4:18. Damals waren eben alle ein bisschen mehr Krieg als heute.

Ich hoffe ich konnte euch das Thema ein bisschen näher bringen und euren Tag ein wenig versüßen… ihr Süßen.

Gebt Acht, er ist überall!
Martin²

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: