11-3=7

14. September 2009

Nein, ihr habt keine Probleme mit eueren Augen, da steht tatsächlich „11-3=7“ in der Überschrift.
Wie hätte es auch besser sein können, als dass wir am ersten Schultag nach den Ferien…

  1. noch alle leben,
  2. unseren Mathelehrer als Klassenlehrer haben, der uns beim wählen eines Klassensprechers erzählt, elf minus drei sei sieben?

Für die Leute die es bis jetzt noch nicht gerafft haben: 11-3 ist nicht 7 sondern 8. Sein unglaubliches Zufallsprinzip, das ich gleich beschreiben werde wurde dadurch nicht über den Haufen geworfen:
Lehrer: „Du da, sag‘ mir mal eine Zahl zwischen 1 und 28“.

Schüler B.: „11.“

Lehrer: „O.K., 11-3=7. Schüler A. komm vor an die Tafel, du machst das jetzt mit der Wahl!“ (Warum er 3 abgezogen hat/versucht hat, weiß keiner.)

Schüler A.: „11-3=7?!“

Lehrer (Verdutzt & fängt dann an zu lachen): „Oh… hehe.“

Schüler A.: „Muss ich jetzt trozdem vor?“

Lehrer: „Ja.“

Schüler A.: „Verdammt.“

Danach hat er es versucht uns auf sympathische Weise beizubringen, dass wir am Ende mindestens auf eine 5 hoffen können, dass die 4 die 1 des kleinen Mannes sei und dass er aber auch gerne 2er und 1er vergeben würde. Amen.

Übrigens: Unseren lustigen Lateinlehrer haben wir immernoch.🙂

Eine Antwort to “11-3=7”

  1. nic0x said

    schüler A = Andy^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: