Fahrlehrer sehen alles

30. September 2009

Sehr verehrten guten Tag die Leser.

In letzter Zeit stößt man immer wieder auf Beobachtungen von Fahrlehrern deren Verhalten äußert seltsam ist. Da ich neulich auch so ein Erlebnis in der Fahrstunde hatte, möchte ich dies euch nicht vorenthalten.
Wenn man nämlich einen Fehler begeht und denkt, dieser wäre eine unwichtige Kleinigkeit und würde vom Fahrlehrer, der nebenan sitzt und nur darauf wartet, dass so etwas passiert, nicht bemerkt, der liegt FALSCH.
„Ich sehe alles“ hieß es immerwieder, immer und immerwieder. Und aufgrund dieser ständigen Wiederholung dieses errinerungwachrufenden Satzes, musste ich plötzlich an diese Werbung für zuckerlastige Frühstücksflakes, deren Name „Cini Minis“ ich aus werberechtlichen Gründen leider nicht erwähnen darf.
Nun ist zu Überlegen was geschähe, wenn man zur nächsten Stunde einfach eine dieser kleinen Zuckerbomben mitnähme und sie nach ablassen des Spruches aus der Hosentschae zöge: „Hää? Bremsspuren auf jedem Stückchen?“
Ich persönlich werde jedoch keinerlei Tests durchführen, da ich doch an meinem Leben hänge.

Zuckerblind, Martin²

Advertisements

Niveaulose Kacke

29. September 2009

Hallo Welt,

Ich bin schon so weit ein Web-2.0-User, dass ich euch allen erzählen muss, dass ich gerade im Wohnzimmer war und im selbigen meine Mutter Fernsehn schaute. Gerade als ich dabei war, sinnlos irgendwelchen Kram zu verputzen (Ananasringe aus der Dose, Thunfischsalat, ein Brötchen mit Hela Gewüzketchup delikat – sehr zu empfehlen), schaute sie Männersendungen auf DMAX und ärgerte sich über Frauen, die Weberknechten auf den Hintern glozten und dabei einen auf blöd machten.

Das war der Grund für sie, zu einer Dokumentation über einen Hundesalon zu zappen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Gedicht des Tages 23104|)3|)

29. September 2009

Ein herzliches Hallo an alle Leser.
Da es letztes mal so gut geklappt hat ( 5 Sterne durch 3 Bewertungen sind ein lyrischer Ritterschlag für mich), gibt es nun ein zweites Gedicht des Tages. Das Stichwort Heute lautet Meterlast

Den Rest des Beitrags lesen »

Fahrstunde

29. September 2009

Hallo liebe Leser, da unser Blog gerade irgendwie an Stoff verliert, werde ich das (so gut ich kann) zu verhindern versuchen.
Womit? Mhm…da fällt mir gerade die skurilste Fahrstundenerfahrung die ich je erlebt habe ein:
Stelle euch vor, ihr sitzt am Steuer eines VW Golf, neben euch ein gut genährter Fahrleherer mit weißem Bart.
Bis jetzt nicht gerade spannend, was?

Den Rest des Beitrags lesen »

Guten Tag liebe Leser und Innen.

Beim Lesen eines bekannten Online-Metal-News-Magazins stieß ich in den Kommentaren eines Artikels über Tokio Hotel auf diese Aussage:

Den Rest des Beitrags lesen »

RIESENmikroben

29. September 2009

Na, ihr wolltet doch sicherlich schon einmal mit euren Krankheitserregern knuddeln, oder? Dann sind die RIESENmikroben genau das Richtige für euch!

Den Rest des Beitrags lesen »

Kürzkram (Schlachtfest)

25. September 2009

Dass man auch Wörter kürzen kann, haben wir schon unlängst bewiesen.

Dadurch eröffneten sich martin297 und Onkel Tobias vom RIAS (tobias2010) neue Wege der Wissenschaft und sie begaben sich auf das Abendteuer, Probleme der Menschheit einfach zu kürzen. Quasi die Versinnbildlichung von grammatikalischer Materie und Antimaterie (Matter and Antimatter doesn’t matter… WTF?!). Alles begann mit einem harmlosen Smiley:

Kürzen

Genau!

hier nochmal für euch alle:

Schweinegrippe = Neue Grippe
Schweine Grippe = Neue Grippe
Schweine = Neue
Schwein = Neu

Daraus, eben aufgrund der Tatsache, dass man Grippe kürzen kann, ergibt sich die folgliche Redundanz dieses Begriffes und er ist dann nur noch hypothetisch als reines Gedankenspiel vorhanden, dass heißt auf beiden Seiten -> der Begriff hebt sich auf & geht in den Status der Nichtexistenz über. Äquivalent lässt es sich dazu sagen, dass der Begriff ein Antibegriff wurde: Er Existiert in seiner Nichtexistenz.

Stay senseless,

Martin


			

Frohlockenden guten Tag ihr Leser!
Ich bin erneut zu euch gekommen, um über ein Geschehnis, nein, gar eine Tatsache zu berichten.

So kennt ihr doch bestimmt alle Französisches Nugat, dieses unfassbar süße, klebrige Zeugs, das ab und an auch mal Mandeln vorweist, um dem Ganzen etwas Geschmack zukommen zu lassen.

Wir haben uns also gedacht, wenn wir schon mal in Südfrankreich sind, dann holen wir uns doch mal so eine einheimische, kulinarische Köstlichkeit. Geschmeckt hat es allemal, doch als wir uns dafür interessierten, was wir eigentlich gerade gegessen haben, wurden wir geschockt. Und nicht, weil Zucker an erster Zutatenstelle stand, nein, schlechte Übersetzungen haben sie auch noch reingepackt!

CIMG6239 cut

Den Rest des Beitrags lesen »

Sinn des Unsinns

24. September 2009

Willkommen, Freunde der Weisheit. In dieser Serie wollen wir über die Äußerungen unserer Mitmenschen nachdenken.

Unser heutiges Zitat lautet:

„Heißen Unruhestifter nicht eigentlich Kravalliere?“

Meiner Meinung nach ist randalieren kein Kravalliersdelikt.

ihr grundschizophrener Peter

Gedicht des Tages

23. September 2009

Wunderschönen guten Tag, die Damen und Herrn. Heute melde ich mich zurück um einen Erstversuch einer nie da gewesenen lyrischen Form zu kreiren: Das Gedicht des Tages.
Seine Thematik wird wie beim Video des Tages ausgewählt. Diese erste Jungfernschrift dreht sich folglich um den allseits beliebten Schneeberglauf.

Der Schneeberglauf

Heute Abend, als es geschah
Ich Wikis Zufallsseite sah
Da hatte ich Ideen zuhauf
Zum schönen Thema Schneeberglauf Den Rest des Beitrags lesen »