Bunny Project

22. Juli 2009

Da ich ja ein Schöngeist der bildenden Künste bin weiß ich es, künstlerische Meisterleistungen zu interpretieren, daher berichte ich heute über das sogenannte Bunny Project:

Dazu müssen wir erstmal einen Blick nach Norden werfen, um genau zu sein auf das Königreich Schweden. Noch genauer gesagt wäre es ja die Stadt Kalmar und das dortige neueröffnete Kunstmuseum, aber da sich das ja sowieso überhaupt keiner merken kann, werde ich es weglassen.

Conny Blom hatte das Kunstmuseum an der Eröffnung in Panik versetzt, denn er verteilte nämlich im ganzen Museum Attrappen von Sprengladungen, bestehend aus Weckern und Karotten. Nach einiger Zeit musste die Installation der „Sprengladungen“ abgebrochen werden, da der schwedische Kultusminister jene für moralisch sehr verwerflich hielt. Schade, denn genau jenes Verständnis von Kunst gefällt mir. 😉

Doch: Was hat sich der Schöpfer dabei gedacht?

Es ist davon auszugehen, dass das aktuelle Geschehen der Weltpolitik ihn maßgeblich beeinflusst hat. Natürlich liegt es offen, dass er hiermit gegen das EU-Beitrittsgesuch der Isländer protestieren will. Das Geräusch von explodierenden Carotinbomben erinnert nämlich sehr stark an das, welches isländische Geysire immer von sich geben, wenn sie ausbrechen. Somit ist das natürlich der perfekte Protest gegen diese bizarre Untat! Nieder mit dem schwedischen Kultusminister! Rettet die Trolle, die EU wird sie mit ihren Paragraphen vernichten!

Werbeanzeigen

Video des Tages

21. Juli 2009

Halli hallo, ich post Heute mal das Video des Tages, zum 21.7.09
Artikel: Orientierungsprüfung

Den Rest des Beitrags lesen »

Kunst

21. Juli 2009

Guten Abend,
langweiliger Unterricht? Einschläfernde Stimme des Geschichtslehrers? Zustand der an Wachkoma grenzt? Nicht direkt – am Ende der Stunde gibt es doch einige künstlerisch höchst wertvolle Resultate:

Armes Bild

Armes Bild (by Jan308)

Klicke auf das arme Bild, um den ultimativen MaJa-Aktuell-Wallpaper zu erhalten!

PZR

21. Juli 2009

Guten Tag liebe Leser!

Ich stöberte gerade durchs Internet, da stieß ich auf einen Artikel über das äußerst spannende Thema der PZR (Professionelle Zahnreinigung!!!). (Quelle: www.gmx.de)
In diesem wird darüber berichtet, dass diese PZR – welche von der Zahnarztpraxis Ihres Vertrauens ausgeführt wird – „insbesondere bei sehr hartnäckigen bakteriellen Belägen (Plaques) oder nur schwer zugänglichen Zahnflächen notwendig werden kann“. Deshalb empfehle ich Ihnen, liebe Leser, sollten solche Symptome bei Ihnen auftreten, sollten Sie vielleicht doch lieber eine Zahnarztpraxis aufzusuchen, anstatt zu radikaleren Methoden a là Säurebädern oder Brecheisen zu greifen.

„Ein weiterer positiver Effekt ist neben der Karies- und Parodontitisprophylaxe deshalb auch eine Verbesserung des Aussehens der Zähne.“ – auch wenn Sie das nicht verstehen, es hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an, also was zögern Sie noch, los los, husch zum Zahnarzt, es wird schon nicht wehtun und auch sicher nur ganz wenig kosten („Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung werden derzeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen und sind von Art und Umfang der PZR abhängig.“).

Zudem bekommen Sie auch noch eine Beratung zur Optimierung Ihrer Mundhygiene und wenn Sie ganz lieb fragen sicher auch noch eine gratis Tube Elmex-Gelee und ein kleines Plastik-Spielzeugauto.

Und wenn Sie sich doch nicht dafür entscheiden und nicht wissen was Sie den lieben langen Tag lang tun sollen, legen Sie doch einfach mal lustige Formen mit Kaugummis wie dieser Internet-User es in seiner Langeweile getan hat!

Gruß und schlaft schön!

Ihr/Euer Jan

Mondlandung

20. Juli 2009

Nicht nur Google beschäftigt sich über das 40-jährige Jubiläum der Mondlandung – natürlich kann MaJa-Aktuell das eigene Statement nicht zurückhalten. O.K., es ist natürlich mein Statement, was die anderen dazu meinen weiß ich nicht.  Also zuerst einmal muss ich loswerden, dass es mir lieber gewesen wäre, wenn die Sowjetunion nicht nur Hammer und Sichel auf dem Mond abgeworfen hätte, sondern auch ein stolzer Sowjet die Rote Fahne auf unserem Trabanten gehisst hätte. Aber das ist eine andere Geschichte … zurück zum Thema: Flagge auf dem Mond hissen. Wie wir durch die erstaunlich guten Filmaufnahmen der Mondlandung(en) erkennen können, weht nämliche Flagge. Daraus lässt sich schließen das irgendein Geheimbund – wohl Freimaurer oder Templer – dem Mond Leben in Form einer Atmosphäre eingehaucht haben oder das ganze in einem der vielen schlechten Hollywood-Studios nachgestellt wurde. Aber da ja jedes achsokleine Land vor den Amerikanern Angst hat, glaubt man ihnen aufs Wort, man ist ja schließlich kein Gegner der amerikanischen Auffassung von Demokratie oder gar ein Terrorist (letzteren Titel bekommen natürlich nur Staaten mit reichem Erdölvorkommen). Bevor das alles in eine Hasspredigt gegen die Vereinigten Staaten von Amerika ausartet – Gott schütze sie vor mir, dich auch, mein lieber CIA-Agent, der bestimmt gerade mitliest – werde ich über das sowjetische Raumfahrtprogramm gen Луна berichten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Schild vor’m Kopf

20. Juli 2009

bevor ich von meinen Blogkollegen noch zerfleischt werde, hier mein heutiges Fundstück:

Schild vorm Kopp

Schild vorm Kopp

Dieses Schild fand ich heute so – und zwar genau so – im Hausflur vor.

Doch: Woher kommt dieses Schild? Wer hat es dort aufgehängt? Und wieso? Was wollte man mit diesem offensichtlichen Warnschild bezwecken? Was haben die Illuminaten damit zu tun? Aliens? Gestapo? Fiat Lux? Uri Geller? (steigerne Aufzählung!)

Meine Meinung:

Dieses Schild soll uns zeigen:

ACHTUNG!

HIER RENNEN FLUCHENDE ASIATEN

BLINDLINGS AUF BLINKLICHTER/EXPLOSIONEN ZU

Mysteriös. Denn bei uns im Haus/Keller gibt es keine Asiaten(nur lärmende Italiener -.-)

Ich werde auf jeden Fall ab sofort meine Blinkleuchte in der Tasche lassen, wenn ich diesen Kellergang durchstreife.

Und ich rate jedem

dasselbe zu tun.

Lied des Tages

20. Juli 2009

Nachdem das so gut mit dem Video des Tages angekommen ist *hust* gibt’s ab heute ne neue Kategorie – Lied des Tages. Einfach Lieder, die der Redaktion gefallen. Viel Spaß.

Könnin Kuokkamies

Stell dir mal ein Leben ohne Verdauung vor. Langweilig und öde, es fehlen lustige Geräusche, Gerüche und diverse sanitäre Einrichtungen. Das Gesellschaftsleben würde den Bach runtergehen, wenn wir alle grün wären und Photosynthese betreiben würden. Wie könnte man dann einen romantischen Abend beim Italiener verbringen, wenn es dort nur grelles Licht geben würde? Ganz zu schweigen von den riesigen Kraftwerken, die unsere schönen Städte säumen würden & den Leuchtstoffröhren die benötigte Energie liefern. Den Rest des Beitrags lesen »

Krieg

19. Juli 2009

Guten Tag sehr verehrte Damen und Herren.

Da in letzter Zeit immer öfter das Wort *Krieg* in surrealen Kontexten gebraucht wird, setze ich mich nun einmal damit auseinander und versuche ihnen die Thematik näher zu bringen.
Angefangen hat alles vor geraumer Zeit mit einer Einmann-Blackmetalband namens Nargaroth. Hier wurde im Lied ,,Black Metal ist Krieg“ Black Metal mit Krieg verglichen, was zuerst einmal sehr seltsam erscheint, aber leicht nachvollzogen werden kann sobald man selbst einmal in den Genuß des Liedes kommt, welches ich ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten darf: Den Rest des Beitrags lesen »

Versuchung

19. Juli 2009

Kühe sind aber nicht lila. :-D

Kühe sind aber nicht lila. 😀