Nachtfahren

6. Juli 2009

Montag, 6. Juli 2009 nach Christus, 21:53 – 22:37 Uhr: Martin fährt wie immer Fahrrad

Diesmal von Hirschlanden zurück nach Hause. Natürlich hat es gerade eben geregnet.

  • Fakt ist, dass der Hirschlandener Netto Öffnungszeiten hat, welche gegen die Genfer Konvention der Menschenrechte verstoßen.
  • Fakt ist, dass man nachts wunderschöne Gewitter zwischen Hirschlanden und Schöckingen in der Muschelkalkebene beobachten kann.
  • Fakt ist, dass man sich auch in Schöckingen nicht sicher sein kann wohin man fährt.
  • Fakt ist, dass sogar die Schöckinger ein Schloß haben.
  • Fakt ist, dass die Straßen in Schöckingen total beschissen betoniert sind.
  • Fakt ist, dass ich beim nächtlichen Radfahren Lieder von Dietrich Bonhoeffer pfeife.
  • Fakt ist, dass mich nachts joggende Hemminger deshalb blöd anschauen.
  • Fakt ist, dass Hemmingen kleiner als Schöckingen wirkt, wenn man es innerhalb von 43 Sekunden durchquert.
  • Fakt ist, dass man sehr berühmt ist, wenn man in jenen 43 Sekunden dort wiedererkannt wird („Schonwieder der Landwirt!“).
  • Fakt ist, dass Radler auch in Konflikt mit Aquaplaning geraten.
  • Fakt ist, dass Insekten im unterhalb des linken menschlichen Augenlids nichts zu suchen haben.
  • Fakt ist, dass nämliche Insekten sich entschieden gegen Tränenflüssigkeit mit ihren Mundwerkzeugen zu Wehr setzen können.
  • Fakt ist, dass die Strecke neben dem Hemminger Sitz von Helukabel des Nächtens total zugewuchert ist.
  • Fakt ist, dass das Gefühl abnormal genial ist, einer Fledermaus hinterherzufliegen, die im Schein deiner Fahrradbeleuchtung Luftplankton jagt.
  • Fakt ist, dass es noch geiler ist diese Fledermaus zu überholen.
  • Fakt ist, dass die Strecke zwischen Hemmingen und Schwieberdingen nachts extrem gruselig ist.
  • Fakt ist, dass junge Türken es nicht einsehen von Radfahrern überholt zu werden.
  • Fakt ist, dass die evangelische Kirche in Schwieberdingen nachts gut beleuchtet ist.
  • Fakt ist, dass das Gesicht eines Jeep-Fahrers Gold wert sein kann, vor allem wenn man ihn gerade überholt und ihm direkt in die Augen blicken kann.
  • Fakt ist, dass es höllischen Spaß macht, nachts mit dem Fahrrad über Schlaglöcher auf dem alten Schwieberdinger Weg zu springen.
  • Fakt ist, dass Junikäfer, welche mit durch sich verbeißende Insekten gereizte Augen kollidieren absolut nicht knorke sind.
  • Fakt ist, dass bei scheidender Fahrradbeleuchtung das Hans-Grüninger-Gymnasium noch gruseliger als sonst aussieht.
  • Fakt ist, dass Nachtschnecken in feuchten Sommernächten auf dem Schulgelände Sex-, Fress- und Schleimorgien veranstalten.
  • Fakt ist, dass es sehr merkwürdig ist, wenn der Vater einen mit der Abkürzung LOL begrüßt und dabei auf die Uhr schaut.
  • Fakt ist, dass ich mit 40 Minuten viel zu langsam und vorsichtig war.
  • Fakt ist, dass ich schon seit mehr als 20 Minuten tippe.

3 Antworten to “Nachtfahren”

  1. peter393 said

    lol, dein vater begrüßt dich mit lol?

  2. jan308 said

    du hast langeweile😀

  3. tobias2010 said

    Fakt ist, dass du wie Jan schon sagte Langeweile hast und 20 Minuten deiner Wertlosen lebenszeit verprasst hast.Weiter so! „Majaktuell“ füllt sich schließlich nicht von selbst!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: